• Psychische Erkrankung am Arbeitsplatz erkennen

Psychische Erkrankungen erkennen

Den Blick auf psychische Probleme schärfen

Psychische Störungen am Arbeitsplatz

Psychischen Erkrankungen rechtzeitig erkennen

Frühzeitig psychische Erkrankung erkennen

Wenn Stress zu Krankheit wird (1)

Im Zeitalter der Dienstleistungen und Bürojobs sowie der Arbeitsverdichtung ändern sich die Belastungen für den Arbeitnehmer. In den letzten rund 50 Jahren führten Erkältungen an erster Stelle und Rückenbeschwerden an zweiter Stelle die Top Ten der AU-Fälle an – mit Abstand. Heute ist ihnen eine Nummer 3 auf den Fersen – die psychischen Erkrankungen. Und bei der Länge der Ausfallzeit pro Fall ist die Psyche bereits auf Platz 1. Und das ist ein großes Problem.

Begriffe wie Stress am Arbeitsplatz, innere Kündigung und Burnout sind in aller Munde. Und psychische Erkrankungen haben zudem die unangenehme Eigenschaft, länger zu dauern, als die meisten körperlichen Beschwerden. Ebenso haben sie auch die Eigenart, ohne nachhaltige Behandlung phasenweise immer wieder zu kommen.

Das Arbeitsschutzgesetz nimmt seit 2014 die psychischen Belastungen des Arbeitsplatzes in den Fokus, lässt jedoch die Befindlichkeit der Mitarbeiter eines Unternehmens (deren Beanspruchung) außen vor. Dieser Workshop richtet sich daher an berufliche Berater sowie Führungskräfte, welche die warnenden Vorzeichen sich einschleichender psychischer Erkrankungen bei ihren Mitarbeitern rechtzeitig erkennen wollen.

Steckbrief zum Workshop

Umgang mit psychischen Erkrankungen im Betrieb

Schnell psychische Erkrankung am Arbeitsplatz erfassen

Rechtzeitig erkennen und agieren (2)

Unser Seminar schult die Teilnehmer psychische Erkrankungen und Störungen rechtzeitig zu erkennen. Der Workshop arbeitet hier im Kern mit anschaulichen und erlebensbasierten didaktischen Techniken. Der Fokus liegt dabei auf psychischen Problemen, welche im Firmenkontext eine zentrale Bedeutung haben. Die meisten Probleme am Arbeitsplatz bereiten statistisch:

  • Depressionen
  • Ängste & Traumatisierungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Süchte

Übungen zur achtsamen und zugleich klärenden Kommunikation helfen uns, an diese Mitarbeiter unterstützend heranzutreten. Über die Identifikation der einzelnen psychischen Erkrankungen hinaus werden Anleitungen zum Umgang mit psychisch auffälligen Menschen gegeben sowie ein Leitfaden, ab wann externe Fachkräfte hinzugezogen werden sollten.

Es wird gezeigt, wie man auf unangemessenes, sonderbares oder unpassendes Verhalten von Mitmenschen nicht einsteigt und trotzdem respektvoll und achtsam mit dem Gegenüber umgeht. Und last not least geht es auch darum sich selbst nicht in zwischenmenschliche Spiele zu verstricken – egal ob mit gesunden Menschen, oder Menschen mit einer psychischen Erkrankung. Hinweise zum wahren gesunder Grenzen zu destruktivem Verhalten anderer geben weitere Hilfen.

Kontaktieren Sie mich für eine Schulung zu Psychischen Erkrankungen in Ihrem Betrieb

Ihre Anfrage

© Alle Medien R. Vlcek – außer | (Titelbild) jcomp@Freepik | (1) pressfoto@Freepik | (2) Dragana-Gordic@Freepik